Schön, dass Du da bist!

light is born in darkness

Was ist Waldbaden

Waldbaden oder forest bathing geht aus der Übersetzung aus dem japanische Ausdruck Shinrin Yoku hervor. Sich zu Hause fühlen und sein im Kleinen, wie im Grossen, im Wald... Du kannst den Ausdruck auch gerne googeln, da bekommst Du viele wissenschaftliche und wertvolle Informationen über diese spezielle Art der Naturverbundenheit und des Erlebnisses.

Shinrin Yoku wird in der asiatischen Welt schon seit längerer Zeit praktiziert und ist dort auch als Gesundheitsförderung anerkannt. Wir kennen in unserer Welt eher die Shamanen, die Druiden und die Naturvölker, haben andere Wälder und andere Sitten und darum auch ein anderes Waldgefühl. Wir bewegen uns inmitten von Buchen, Fichten, Eichen und Birken, ohne zu wissen, wie sie auf uns wirken. Wir können uns von ihnen nähren, gesund werden oder bei Ihnen Schutz, Geborgenheit und Ruhe finden. Wenn wir in den Wald gehen, dann nur mit vertrauensvollen und ausgewählten Leuten. Wald bedeutet Privatsphäre. Es ist ein Ort, an dem wir mehr Bezug zu uns selbst und zum um-uns selbst finden und werden wieder eine Spur sensibler, einen Hauch intensiver. Wir fühlen uns im Wald gesund und wir geniessen sein Klima, welches im Sommer kühlt und im Winter vor Wetter schützt. 

Das Waldbaden nimmt eben genau dieses Gefühl wieder auf und hilft dabei, unser Immunsystem langfristig zu stärken. Bereits 2 Stunden Waldbaden erwirken eine Stärkung der Abwehrkräfte für rund eine Woche. Grund dafür sind neben dem bewussten in sich gehen auch die diversen ätherischen Öle und Botenstoffe (Terpene), die durch die Luft in unseren Organismus gelangen. Durch gezielte Einladungen (Übungen) werden die gesundheitsfördernden Effekte des Waldes auf Körper&Geist&Seele verstärkt. Regelmässiges Sein und Gesundheitstraining im Wald kann noch viel mehr bewirken. Durch den Wald kann ich wieder zu mir selbst zurückfinden oder mich auf herausfordernde Zeiten vorbereiten. Auch für hochsensible Wesen bietet die Shinrin Yoku Praktik im Naturraum nahezu alles, was Du brauchst.

Ich lade Dich ein, den Wald mit allen Sinnen zu erleben und einmal etwas langsamer unterwegs zu sein.

waldsein beinhaltet die folgenden Elemente:

  • Atmungsübungen in der freien Natur
  • Aktivierung des Körpers und des Geistes
  • Achtsamkeit für sich und die Umgebung in einer geschützten Zone entwickeln und fördern
  • Entschleunigung um das 100-Fache, um wieder zur Ruhe zu kommen und aufnahmefähiger zu werden
  • In der eigenen Atmosphäre im gedämmten Licht des Waldes Zeit für die eigenen Gedanken oder keine Gedanken finden
  • Aktiv und Kreativ in der Natur sein
  • Meditatives Gehen und Baummeditation

waldsein geht vor allem auf die Achtsamkeit in der Natur ein und nutzt auch sehr viel körperbetonte Elemente, um die Sinne zu öffnen. Das Ziel ist es, die Wahrnehmung für sich und seine Umgebung neu zu gestalten, wieder Entdeckungsfreudig zu werden und in seinem Moment anzukommen.

Im Wald ist die Voraussetzung gegeben, um mehr zu spüren und sich mehr nach aussen bewegen zu können. Er ist der Weg aus dem Hamsterrad, der Pfad in Richtung Ruheinsel und bietet uns allen den Raum, den wir benötigen. Die Bedingungen sind gegeben für die 3M-Methode (mindfulness, meditation, movement).

Das Shinrin-Yoku-Konzept wurde mir durch die Waldbaden-Akademie Schweiz vermittelt. In Büchern (Bsp. von C.J. Arvay oder W.D. Storl und vielen Weiteren) findest Du einige Facts zur Kraft der Natur. Von mir aus kann ich sagen und schreiben, dass das grösste Wissen in Verbindung mit der Natur selbst erwacht, Das geschieht in Form eines Bewusstwerdens und Hinhörens mit der Seele. Durch den Aufenthalt und die Nähe zum Wald allem irdischen Leben lerne ich mehr über mich und meine Verbindung zum Ursprünglichen. 

Beim Waldbaden steht bei mir die Selbstwahrnehmung und die Stärkung meiner körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit im Vordergrund. 


praktisch im Wald

Unterwegs im Wald - etwas Zeit?

Unterwegs im Wald - etwas Zeit?

Waldbadepraxis Hier findest du ein paar Waldbaden-Praktiken, die Du gerne ausprobieren darfst. Ob Du auf einem Spaziergang oder einem sonstigen Aufenthalt im Wald bist. Hiermit lade ich Dich zu etwas mehr Selbst-Bewusst-Sein ein. Mehr davon erhältst Du in meinen Kursen. Ich freue mich auf Rückmeldungen :-)

Deine Voraussetzungen für die gemeinsame Auszeit im Wald

Du erfreust Dich guter Gesundheit (Waldbaden ersetzt keine Therapie), Trittsicherheit (im Wald hat es Wurzeln).... Du leidest nicht an Angstzuständen und hast (wenn es welche gibt) die Allergien im Griff. Natürlich ist die Hauptvoraussetzung, dass Du dir aus freiem Willen die Zeit nimmst, um mit dabei im Wald zu sein. 

Grundsätzlich darf sich jeder anmelden und niemand wird ausgeschlossen. Bitte informiert mich aber im Vorfeld über etwelche Gebrechen oder Einschränkungen, damit ich  eventuell Vorbereitungen treffen kann.

Hier geht es zur Anmeldung für ein paar Stunden Waldbaden


Aktuelles

Was Du im Wald findest ist vor allem ganz viel Raum... Raum für Dich und Deine Wohlgefühle, die Stärkung Deines Immunsystems, die Natur Deines Seins und den Austausch mit Mutter Erde.