Schön, dass Du da bist!

light is born in darkness

Über Mich

Mein Name ist Daniel Fehlmann und ich durfte diese Erde im Jahre 1982 anfangen, zu entdecken. Als Mensch könntest Du mich als friedliebend, vielseitig interessiert, naturverliebt, als guten Zuhörer und als kreativen Geist bezeichnen, welcher über eine sehr intensive Wahrnehmung verfügt. Ich bin eher ruhig und bedacht und trotzdem ein Bewegungsmensch. Ich bin aktiv und liege gerne in der Hängematte. Ich liebe Sonnenschein, Regen, Schneefall und Gewitterstürme.

Die Feinfühligkeit und das Auge für die Mikro- und Makroebene sind mir gegeben, was den Arbeitsalltag in meinen Tätigkeiten mehr als erleichtert. Die hohe Sensibilität ist wahrlich nichts für die Stadt, dafür umso mehr für die Natur, die mich mit ihren Geräuschen berauscht und ihren Farben und Formen immer wieder meinen Sehsinn überflutet. Die leisen Töne sind die, welche bei mir mehr Anklang finden. Wald gibt mir Halt, Raum und Ruhe. Dort kann ich immer sein, ohne mich zu verschliessen oder zu müssen und ich nehme Dich gerne mit in diese Welt.

Ich bin Dein Coach oder waldsein-Gesundheitstrainer und freue mich über Dein Interesse an meiner Person.

Ich wohne nicht im Wald, sondern am Waldrand und bin so ständig in der Nähe meines Doktors und Therapeuten. Die grünen Riesen können für jeden Menschen eine Stütze in schweren Zeiten sein und verkörpern wahre Grösse. Der Wald ist der Ort, an dem ich immer wieder zu mir finde und die physische, geistige und seelische Energie tanke. Am liebsten war und bin ich dort alleine oder mit Menschen, welche die Energie des Waldes genau so lieben, wie ich.

Ich bin praktizierender und ausgebildeter Zert. Integral Coach CIS (2020/2021) und habe mich im Juni 2020 zum Shinrin-Yoku/Waldbaden-Gesundheitstrainer ausbilden lassen. Davor habe ich mich in der Welt der Kaufmänner herumgeschlagen, bis meine Selbstwirksamkeit mich auf meinen wahren Pfad geführt hat... Dein Coach und/oder Gesundheitstrainer zu sein. Ich durfte in der Welt des Handels und Handelns viel Erfahrung sammeln  und lernte auch Dinge kennen, die ich nicht so zu verstehen im Stande war/bin, wie zum Beispiel die "work-life balance"... Nachdem ich meinen Puls beim Arbeiten gespürt habe, wusste ich, dass ich auch beim Arbeiten lebte und dies einen grossen Teil meines Tages ausmacht. Nun lebe ich täglich in der "full-life balance" :-). 

Neben dem (im) Waldsein und Coaching bin ich noch gerne mit dem Fotoapparat unterwegs, male meine Bilder (siehe www.dunkelicht.space) und praktiziere Energietraining (ThaiQi&QiGong). Joggen, OCR und Alpinläufe sind die beschleunigenden Tätigkeiten, welche ich gerne ausübe, um meinen Körper zu fordern, das Gefühl für Ihn zu bestätigen und negative in positive Energie umzuwandeln. Ich strebe nach Gleichgewicht, Gerechtigkeit und Frieden in meinem und natürlich auch im Leben aller.

Untenstehend ist mal all das aufgelistet, was in meinem bisherigen Erfahrungsschatz eingeflossen ist:

ausgebildet: zertifizierter Integral Coach, zertifizierter Gesundheitstrainer Shinrin Yoku, Dipl. Betriebswirtschafter HF (& FH in Projektmanagement, Organisationsentwicklung, Management komplexer Problem Situationen) und div. Kurse
sportlich: Spartan Ultra Beast Finisher (2017, Scotland/2019, Fraunkreich), Celtic Ultra Warrior (Österreich), Swissalpine (T39, T88,K68), Jungfrau Marathon (2019), Ultra Viking (Deutschland)
beruflich; berufliche Integration (2006-2011), Mehrjährige Erfahrung in der Administration, Prozessmanagement, Kundenbetreuung, Projektmanagement, Assistenz der Geschäftsleitung und stetig wachsende Erfahrung als integraler Coach.

Im Beruf können mir all die eben genannten Dinge helfen, um Verständnis und Motivation mitzubringen. Am wichtigsten als Mensch sind für mich jedoch meine Hochsensibilität, das Mitgefühl, viel Verständnis, meine Intuition, Interessen am Menschen und seiner körperlichen/ mentalen/ geistigen und seelischen Gesundheit, das Vertrauen in die Macht des Herzens & das Wissen, welches sich in den absolut klarsten Momenten in Verbindung mit dem höheren Selbst offenbart.

Ich entwickele seit Jahren Ideen und Instrumente für meine Art von Coaching in und mit dem Wald und meinen jetzigen Beruf als "Waldcoach".  Erst bei meiner Weiterbildung habe ich bemerkt, dass ich mein Leben lang schon immer Coach war. Für mich ist es die Arbeit, welche mich voll erfüllt. Hilfsbereitschaft ist eine meiner Sprachen und das Sein in der Natur "die" Passion. Ich entwickle regelmässig Praktiken zu Selbstheilung/-reflektion und Erholung und bilde mich mit etlichem für mich schon verloren geglaubtem Wissen weiter. Dieses Wissen steckt natürlich in Büchern, aber auch im Zuhören bei all den vielen interessanten Wesen, in der Neugierde und in mir selbst. Das Leben selbst ist die höchste Ausbildungsstufe, welche ich absolviere und die höchste Lehrerin/der höchste Lehrer, der in diesem irdischen Dasein existiert.  Jedes Wesen, das meinen Weg kreuzt bringt mich einen Schritt weiter. Die Konstante ist für mich nicht nur die Veränderung, sondern vor allem der Kreislauf der Dinge. Dieser Kreislauf zeigt mir, dass Licht "und" Schatten wunderbar ineinander verfliessen. Jeder Moment/Tag gibt mir immer wieder die Chance, etwas neu zu sehen, neu zu tun oder neu zu denken.