im Moment, in jeder Situation bei sich.

light is born in darkness

Über Mich

Ich freue mich darauf, Dein Begleiter durch den Wald zu sein und mit Dir ein paar ruhige, achtsame und inspirierende Momente zu verbringen.

Mein Name ist Daniel Fehlmann und ich durfte diese Erde im Jahre 1982 anfangen, zu entdecken. Ich war schon immer mit dem Pinsel kreativ unterwegs und meine Wahrnehmung war sehr schnell als eine überaus feine Nase oder ein gutes Gespür bekannt. Die Sensiblität ist wahrlich nichts für die Stadt, dafür umso mehr für den Wald, der mich mit seinen Geräuschen berauscht und seinen Farben immer wieder meinen Sehsinn überflutet.

Die Feinfühligkeit und das Auge für die Mikro- und Makroebene sind mir gegeben, was den Arbeitsalltag nicht immer erleichtert hat. Der Wald gab mir halt, Raum und Ruhe. Im Wald konnte ich immer sein, ohne mich zu verschliessen oder zu müssen und ich nehme Dich gerne mit in diese Welt.

Ich bin Dein Shinrin-Yoku/Waldbaden... oder wie ich gerne zu sagen Pflege... waldsein-Gesundheitstrainer. Ich liess mich von der Waldbaden Akademie Schweiz für diese wunderbare Aufgabe ausbilden und im Juni 2020 zertiffizieren. Ich entwickle regelmässig Praktiken zu Selbstheilung und Erholung in der Natur und bilde mich mit etlichem für mich schon verloren geglaubtem Wissen weiter. Dieses Wissen steckt natürlich in Büchern, aber auch im Zuhören, in der Neugierde und in mir. 

Ich wohne nicht im Wald, sondern am Waldrand und bin so ständig in der Nähe meines Doktors und Therapeuten. Die grünen Riesen waren eine Stütze in schweren Zeiten. Der Wald ist der Ort, an dem ich immer wieder zu mir ffinde und die physische, geistige und seelische Energie fürs Leben tanke. Am liebsten war und bin ich dort alleine oder mit Menschen, welche die Ruhe und die Energie des Waldes genau so lieben, wie ich.

Ausser dem Waldbaden bin ich noch gerne mit dem Fotoapparat unterwegs, male meine Bilder (siehe www.dunkelicht.space) und praktiziere Energietraining (ThaiQi&QiGong).  Joggen, OCR und Alpinläufe sind die beschleunigenden Tätigkeiten, welche ich gerne ausübe, um meinen Körper zu fordern und negative in positive Energie umzuwandeln. Ich strebe nach Gleichgewicht, Gerechtigkeit und Frieden in meinem und natürlich auch im Leben aller.

Beruflich bin ich momentan in der Ausbildung zum Cert. Integral Coach CIS, komme aber eigentlich direkt aus der Welt der Kaufmänner und bin ausgebildeter dipl. Betriebswirtschafter HF. Ich durfte in der Welt des Handels und Handelns viel Erfahrung sammeln  und lernte auch Dinge kennen, die ich nicht so zu verstehen im Stande war/bin: Bsp. work-life balance... Nachdem ich meinen Puls beim Arbeiten gespürt habe, wusste ich, dass ich auch beim Arbeiten lebte und dies einen grossen Teil meines Tages ausmacht. Nun suche ich täglich nach der full-life balance. Es kommt immer wieder vor, dass mich der Beruf oder das Leben zu fest fordert. Doch wenn ich einmal so einen Tag hatte, der mir nicht wie Leben vorkam, ist "der" Ausgleich dazu immer vor der Tür... der Wald.

Ich entwickelte in den Jahren 2019/2020 die Idee fürs meine Art von Coaching im und mit dem Wald und meinen künftigen Beruf, "Human Being Manager" (übersetzt: ein menschliches Wesen an der Hand führen).  Die Arbeit ist ein Teil meines Lebens. Ich leiste gerne etwas, hinterfrage aber auch ab und an den Sinn dahinter.  Deshalb beffinde ich mich auch noch in einer Transformationsphase und wechsle mein Reiseziel Zukunft manchmal sogar täglich. Die Konstante ist für mich nicht nur die Veränderung, sondern vor allem der Kreislauf der Dinge. Er zeigt mir, dass Licht und Schatten wunderbar sind und gibt mir immer wieder die Chance, etwas neu zu sehen, neu zu tun oder neu zu denken.